Lennebergwald: die Welt durch die Linse sehen

Nur ein paar Auto-Minuten entfernt von Mainz liegt der Lennebergwald – ein echtes Naherholungsgebiet. Hier kann sich jeder nach Lust und Laune bewegen und Entspannung vom Alltag finden. 

Während wir durch den Wald schlendern, sehen wir einige Mountainbiker, Jogger und Spaziergänger. Dennoch ist der Wald nicht überlaufen.

Ich habe letzte Woche in einem Fotografier-Workshop einfache Kniffs gelernt, wie man mehr aus Fotos herausholen kann. Das Gelernte will ich heute in der Praxis ausprobieren und nehme die Welt sozusagen durch die Linse wahr. Dabei bemerke ich auch das entfernte Verkehrsrauschen nicht mehr, das mich zu Beginn des Spaziergangs gestört hat. Es ist alles eine Frage der Fokussierung. 😉

Wir finden immer wieder Motive, die ein Foto wert sind: Enten baden in einem bewachsenen Teich, Vögel zwitschern und man kann ihnen aus einem Vogelbeobachtungswagen heraus zuschauen. Die Bäume sind zum Teil mit Moos bewachsen und über einen Waldweg gelangen wir schließlich zum Schloss Waldthausen, das einige Motiv-Möglichkeiten bietet.

Als wir nach rund zwei Stunden den Rückweg antreten, bin ich mir sicher, dass ich hier öfter herkommen will. Denn auch wenn man nur kurz Zeit hat, kann man hier einen wunderbar abwechslungsreichen Waldspaziergang erleben.

bty

sdr

sdr

Eckdaten:

  • Ort: Lennebergwald
  • Länge: rund 2 Stunden

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s