Palmengarten – ja, du bist es wert!

Ob ich über den Besuch des Palmengartens in Frankfurt überhaupt etwas schreiben möchte, war ich mir bis eben gar nicht sicher. Der Grund dafür: Lasse ich einen Besuch in einem botanischen Garten als Mikroabenteuer durchgehen oder ist er nicht der Rede wert?

Diese Überlegung ließ mich selbst innerlich aufhorchen… Wie oft ordnen wir unsere Gedanken, Gefühle und Empfindungen in Kategorien ein? Fein säuberlich sortieren wir alles in eine dafür vorgesehene Schublade. Das ist uns meistens nicht einmal bewusst. Schubladen-Denken hat ja nun wirklich keinen guten Ruf. Dennoch machen wir es alle, denn es erleichtert uns das Leben ungemein. Und das ist vollkommen in Ordnung! Warum soll man sich das Leben unnötig schwer machen?

Allerdings ist es besser, wenn man sich öfter mal bewusst macht, dass man nach einem bestimmten Schema vorgeht. Dann ist man freier in seinen Handlungen und versteht selbst besser, warum man sich so oder so entscheidet. Mir wurde dadurch bewusst: Ein Mikroabenteuer bedeutet für mich nicht, dass es von außen betrachtet bestimmte Kriterien erfüllen muss, sondern das Abenteuer entsteht in mir selbst. Entdecke ich während der Aktivität Neues – vielleicht sogar Neues in mir? Trägt es dazu bei, dass ich eine andere Sicht auf was auch immer einnehmen kann? Lässt es mich vielleicht auch einfach „nur“ verbunden mit mir selbst und meiner Umwelt fühlen? Dann ist es definitiv abenteuerlicher als unser Alltag die meiste Zeit ist und ja, das ist wertvoll.

Der Nachmittag im Palmengarten Frankfurt hat mich bewusst im hier und jetzt sein lassen. Es gibt so viele wunderbare Pflanzen, aus zig verschiedenen Ländern und Klimazonen zu sehen, dass ich mich rundum wohl und erfüllt gefühlt habe. Es hat mir vor Augen gefühlt, wie unfassbar vielseitig unsere Welt ist und, dass es für jede Klimazone und Umgebung Pflanzen und Lebewesen gibt, die sich dort wohlfühlen. Für jeden gibt es die passende Umgebung. Was auf uns Menschen bezogen, bedeutet: Wenn du dich in einem Lebensbereich nicht wohlfühlst, sei es mit bestimmten Menschen, deinem Job oder einem Hobby – dann ist es einfach nicht deine passende Umgebung. Aber es gibt sie auf jeden Fall für dich, horche einfach öfter mal in dich rein: Was fühlst du? Was tut dir gut? Bei welchen Menschen freut sich dein Herz? Zum in sich reinhorchen eignet sich zum Beispiel wunderbar der Palmengarten in Frankfurt. 🙂