Neues Jahr – neue Rubrik: „Minimalismus“

Ich beschäftige mich seit längerem mit dem Thema Minimalismus. Für mich bedeutet der Begriff, mich von unnötigem Ballast zu befreien – und das in allen Lebensbereichen. Wenn du alles gehen lässt, was dir nicht gut tut, hast du viel mehr Zeit für das, was dein Herz höher schlagen lässt – zum Beispiel Mikroabenteuer. 😉 Aber natürlich auch für alles andere… Daher habe ich mich entschieden, eine neue Rubrik namens „Minimalismus“ in meinen Blog zu integrieren. Sozusagen haben die Mikroabenteuer ein Geschwisterchen bekommen. 🙂

Minimalismus bedeutet für mich NICHT, dass man nur eine bestimmte Anzahl an Gegenständen besitzen oder einen extrem spartanischen Lebensstil leben sollte. Es geht mir darum den Nebel zu lichten, den die zahlreichen überflüssigen Dinge im Leben verursachen. Wenn dein Kleiderschrank aus allen Nähten platzt, die Schubladen bis obenhin mit Zeug voll sind, von dem du nicht einmal weißt, dass du ihn besitzt, wenn du Zeit mit Menschen verbringst, die dir eindeutig nicht gut tun oder den Absprung aus einem Job nicht wagst, der dich unglücklich macht, dann solltest du dich fragen: Brauche und/oder möchte ich das noch in meinem Leben oder kann das weg?

Das Ganze ist natürlich ein Prozess und mir haben sich die zahlreichen positiven Aspekte eines minimalistischeren Lebens erst nach und nach gezeigt und ich bin immer noch mittendrin. Bald findest du hier im Blog den ersten Artikel zur Thematik. Und jetzt gehe ich erstmal raus, die Sonne genießen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s