5 Frauen, 5 Clubs und ein Mikroabenteuer: alleine ausgehen

Raus aus der Komfortzone, Neues ausprobieren und sehen was passiert – das war die Einstellung mit der wir beschlossen, einen Abend alleine auszugehen. Wir starteten gemeinsam und losten aus, wer in welchen Club gehen sollte. Wie zu erwarten zog nicht Jede ihr Liebstes Los – doch am Ende war es für alle das, was es sein sollte: ein Abenteuer. „5 Frauen, 5 Clubs und ein Mikroabenteuer: alleine ausgehen“ weiterlesen

Laubenheim: Blick durch den Nebel

Ich hatte nicht vor nach Laubenheim zu fahren. Doch der Bus, in den ich steige, fährt da nun mal hin. 😉 Als wir uns aus der Stadt raus bewegen, überkommt mich ein komisches Gefühl – eine Art Unwohlsein. Es ist unter Null Grad, alles wird vom Nebel verschluckt. Was mache ich hier eigentlich?
„Laubenheim: Blick durch den Nebel“ weiterlesen

Frühstück am Rhein: ein Mikroabenteuer-Quickie

Für dieses Wochenende habe ich mir vorgenommen einiges zu erledigen. Da bleibt eigentlich keine Zeit für ein Mikroabenteuer. Eigentlich! Da für mich ein Mikroabenteuer keine bestimmte Länge haben muss, sondern es eher ums Gehen neuer Wege – sowohl im Außen als auch im Innen – geht, habe ich heute einen Mikroabenteuer-Quickie eingeschoben. In mir hat es trotz der Kürze viel ausgelöst.

„Frühstück am Rhein: ein Mikroabenteuer-Quickie“ weiterlesen

Waldwanderung rund um‘s Kloster Eberbach

Mit Bus und Bahn geht’s zum Kloster Eberbach im Rheingau. Doch wir wollen nicht ins Kloster – wir wollen in den Wald. Ein softer Rundweg von circa 10 Kilometern soll es sein, den Weg wird uns eine App weisen. So soft, wie wir vermuten, wird unsere Wanderung dann aber doch nicht. 😉

„Waldwanderung rund um‘s Kloster Eberbach“ weiterlesen

Rheinspaziergang: von der Mainzer Neustadt nach Weisenau

Meine Augen sind müde vom Starren auf diverse Bildschirme. Mein Kopf ist voll von den kleinen und großen, eigenen und fremden Tragödien, die kontinuierlich auf mich einprasseln. Und mein Herz hat nicht mehr viel übrig für die Schönheit dieser Welt, auch nicht für die der Menschen. Also nichts wie raus, mein Vorhaben in die Tat umsetzen und ein spontanes Mikroabenteuer erleben: einfach loslaufen und gucken was passiert.

„Rheinspaziergang: von der Mainzer Neustadt nach Weisenau“ weiterlesen